ACHTSAM ARBEITEN IN ZEITEN VON AGILITÄT, NEW WORK & DIGITALER TRANSFORMATION

WIE WÄRE ES, WENN ... ?

... Meetings immer kurz, konzentriert, und effektiv wären?
... alle Teammitglieder einander verstehen und vollständig vertrauen würden?
... Ihre Kollegen, Mitarbeiter und Chefs Ihnen wirklich zuhören würden? Und bei Wortmeldungen schnell auf den Punkt kämen?
... es in Ihrem Unternehmen eine Kultur der Zusammenarbeit gäbe, in der Kreativität nicht vorgegeben sondern gelebt wird, und deshalb komplett neue Lösungsansätze entstehen?
... und wenn Sie bei all dem kreativen Teamwork auch genug Raum für konzentriertes Arbeiten hätten?
... wenn jeder Mitarbeiter seinem eigenen Rhythmus folgen könnte? Und sein volles Potenzial entfalten würde – zur eigenen Freude und zum Nutzen des Unternehmens?

Wenn diese Vorstellung für Sie gut klingt, freue ich mich, wenn Sie weiterlesen. Sie erfahren auf dieser Seite,

  • Wie die Arbeitswelt sich verändert und was das für Ihr Unternehmen bedeutet
  • Welche Relevanz Agilität und New Work selbst für klassische Organisationen haben
  • Woran die Versuche, Agilität einzuführen, in so vielen Unternehmen scheitern
  • Warum die wichtigste Fähigkeit von Mitarbeitern die Selbstführung ist
  • Warum die wichtigste Fähigkeit von Teams die Kollaborationsfähigkeit ist
  • Die zwei Faktoren, um ein Stück New Work auch in Ihre Organisation zu bringen

... Meetings immer kurz, konzentriert, und effektiv wären?
... alle Teammitglieder einander verstehen und vollständig vertrauen würden?
... Ihre Kollegen, Mitarbeiter und Chefs Ihnen wirklich zuhören würden? Und bei Wortmeldungen schnell auf den Punkt kämen?
... es in Ihrem Unternehmen eine Kultur der Zusammenarbeit gäbe, in der Kreativität nicht vorgegeben sondern gelebt wird, und deshalb komplett neue Lösungsansätze entstehen?
... und wenn Sie bei all dem kreativen Teamwork auch genug Raum für konzentriertes Arbeiten hätten?
... wenn jeder Mitarbeiter seinem eigenen Rhythmus folgen könnte? Und sein volles Potenzial entfalten würde – zur eigenen Freude und zum Nutzen des Unternehmens?


Wenn diese Vorstellung für Sie gut klingt, freue ich mich, wenn Sie weiterlesen. Sie erfahren auf dieser Seite,

  • Wie die Arbeitswelt sich verändert und was das für Ihr Unternehmen bedeutet
  • Welche Relevanz Agilität und New Work selbst für klassische Organisationen haben
  • Woran die Versuche, Agilität einzuführen, in so vielen Unternehmen scheitern
  • Warum die wichtigste Fähigkeit von Mitarbeitern die Selbstführung ist
  • Warum die wichtigste Fähigkeit von Teams die Kollaborationsfähigkeit ist
  • Die zwei Faktoren, um ein Stück New Work auch in Ihre Organisation zu bringen

AGILITÄT, NEW WORK, DIGITALISIERUNG:
DIE ARBEITSWELT IST IM WANDEL

Vor zwanzig Jahren galten große, hierarchisch organisierte Unternehmen mit klangvollen Namen als die Gewinner der deutschen Wirtschaft. Heute sind sie mehr und mehr gefährdet:

  • durch Mitarbeiter, denen persönliche Freiheit und Selbstbestimmung wichtiger ist als Macht und Status,
  • durch Start-Ups, die mit ihrer disruptiven Innovationskraft ganze Branchen überflüssig machen
  • und durch die Künstliche Intelligenz, die mehr und mehr auf dem Vormarsch ist, und die gesamte Wirtschaftswelt dazu auffordert, sich auf das zu fokussieren, was nur Menschen erledigen können: kreative Tätigkeiten.

In der Arbeitswelt von morgen ist es nicht entscheidend, ob der Prozess genau eingehalten wird, sondern ob der Kunde begeistert ist. Gebraucht werden dafür immer weniger fleißige Mitarbeiter, und immer mehr Mitarbeiter, die ihre Ideen einbringen und die Fähigkeit besitzen, mit komplexen Situationen lösungsorientiert umzugehen.

Eigentlich gilt das heute schon: Nur Unternehmen, die eine innovative Kraft besitzen und schnell auf Marktveränderungen reagieren können, schaffen es, im internationalen und digitalen Wettbewerb zu bestehen. Konzepte wie Agilität oder New Work sollen genau dieses hohe Level an Flexibilität, Kollaboration und Kundenorientierung sicherstellen.

Immer mehr klassisch geführte Unternehmen entdecken die neuen, agilen Arbeitskonzepte, und möchten davon profitieren. Über Experimente im kleinen Rahmen oder großangelegte Change-Projekte versuchen selbst alteingesessene Organisationen, Agilität und New Work einzuführen. Doch das Vorhaben scheitert häufiger, als man denkt.


WARUM SO VIELE UNTERNEHMEN AGIL SEIN WOLLEN UND ES NICHT SCHAFFEN

Agilität? Oh ja! Ab morgen gibt’s Dailiy Standups! Ab sofort ein Kanban-Board! Und Sprints natürlich auch.

Noch Fragen?

Wenn Unternehmen auf den Zug der Agilität aufspringen, glauben sie, durch die Einführung agiler Tools und Methoden bald flexibel, schnell, innovativ – kurz: „agil“ unterwegs zu sein. Doch trotz der neuen Arbeitsmethoden bleiben die Ergebnisse oft unter den Erwartungen.

Warum? Weil es nicht reicht, agile Methoden zu verwenden um agil zu sein.

Wer im Kern noch so denkt wie vor fünf oder zehn Jahren, wird auch mit den neuen Methoden auf die alte, bewährte Weise umgehen. Wie sollen Menschen in einem Umfeld, in dem Ideen und Verbesserungsvorschläge regelmäßig mit „Ja-Aber“ beantwortet werden, jemals ein agiles Prinzip wie „Dare to fail fast“ leben? Ohne eine Kultur, in der unfertige Ideen willkommen sind und Fehler als Möglichkeiten gesehen werden, besser zu werden, wird modernes, kollaboratives Arbeiten nicht Fuß fassen.

Dabei ist es bitter nötig!


Agilität? Oh ja! Ab morgen gibt’s Dailiy Standups! Ab sofort ein Kanban-Board! Und Sprints natürlich auch.

Noch Fragen?

Wenn Unternehmen auf den Zug der Agilität aufspringen, glauben sie, durch die Einführung agiler Tools und Methoden bald flexibel, schnell, innovativ – kurz: „agil“ unterwegs zu sein. Doch trotz der neuen Arbeitsmethoden bleiben die Ergebnisse oft unter den Erwartungen.

Warum? Weil es nicht reicht, agile Methoden zu verwenden um agil zu sein.

Wer im Kern noch so denkt wie vor fünf oder zehn Jahren, wird auch mit den neuen Methoden auf die alte, bewährte Weise umgehen. Wie sollen Menschen in einem Umfeld, in dem Ideen und Verbesserungsvorschläge regelmäßig mit „Ja-Aber“ beantwortet werden, jemals ein agiles Prinzip wie „Dare to fail fast“ leben? Ohne eine Kultur, in der unfertige Ideen willkommen sind und Fehler als Möglichkeiten gesehen werden, besser zu werden, wird modernes, kollaboratives Arbeiten nicht Fuß fassen.

Dabei ist es bitter nötig!



OHNE NEUE ARBEIT KEINE NEUEN MITARBEITER

Top-qualifizierte Fachkräfte wünschen sich eine Arbeit, bei der sie auf Augenhöhe mit anderen Top-Leuten bedeutende Projekte realisieren können. Sie wünschen sich eine Arbeit, bei der die Kultur nicht urteilend, sondern wertschätzend und konstruktiv ist, so dass sie all ihre Ideen einbringen können, auch wenn sie noch in den Kinderschuhen stecken. Und sie wünschen sich eine Arbeit, die für sie sinnerfüllt ist und zugleich genügend Freiraum für Familie und Freunde lässt.

Fehlt ihnen das, zögern sie nicht, das Unternehmen zu verlassen. Denn der Trend geht mehr und mehr hin zur Projektarbeit – und diese lässt sich auch mit Einzelunternehmern stemmen. Unternehmen, die ihre besten Leute halten möchten, tun deshalb gut daran, ihnen genau diese kollaborative und flexible Umgebung zu bieten.

Bauen Sie Teams und Unternehmen, die so attraktiv sind und den heutigen Bedürfnissen der Mitarberiter entsprechen, dass selbst die Besten zu Ihrem Angebot nicht „nein“ sagen können. Das ist der einzige Weg, um top-qualifizierte Mitarbeiter künftig noch an Unternehmen zu binden.


WUSSTEN SIE, DASS ...

%

Angestellte fast 50% ihrer Arbeitszeit mit der Weitergabe von Wissen verbringen?

%

Drei Viertel aller Unternehmen bestätigen, dass die Kommunikation bei der Büroarbeit immer mehr an Bedeutung gewinnt?

%

66 Prozent der 25- bis 34-jährigen ein flexibles Arbeitsmodell bevorzugen?

%

der Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen und 40% in großen Unternehmen dürfen bereits heute von zu Hause arbeiten.

%

der Beschäftigten gerne von zuhause arbeiten würden, um Beruf & Familie besser zu vereinbaren?

%

der Unternehmen in Deutschland sind der Meinung, dass in 10 Jahren neue computergestützte Verfahren eine Vielzahl von Bürotätigkeiten ersetzen werden.

WIE SIE EIN ARBEITSUMFELD SCHAFFEN, DAS MITARBEITER LIEBEN

Ob Menschen gern miteinander arbeiten, hängt von drei Faktoren ab:


1. Die Kommunikationskultur im Team und im Unternehmen

Nur wenn die Teammitglieder gelernt haben, wertschätzend und offen miteinander zu kommunizieren, können sie einander wirklich vertrauen. Dieser Punkt ist essenziell: Nur mit Vertrauen sind kurze Abstimmungszyklen, schnelle Entscheidungen und kreative Problemlösungen möglich.

Die Kommunikationskultur in Ihrem Team / Ihrem Unternehmen können Sie durch folgenden Workshop verbessern: „Wertschätzend und auf den Punkt! Wie Sie eine Kommunikationskultur etablieren, in der das Arbeiten Freude macht“

2. Die Selbststeuerung der Einzelnen

Arbeit geschieht immer weniger nur „in der Arbeit“. Wissensarbeiter können auch um 22 Uhr, nach dem Sport, an ihrem Firmen-Laptop sitzen. Je entgrenzter die Arbeit wird und je flexibler die Arbeitsmodelle, desto wichtiger ist es, dass der Einzelne in der Lage ist, Grenzen zu setzen, sich effizient zu organisieren, und sich sowohl an den eigenen Bedürfnissen als auch an den Bedarfen der Kunden und Kollegen zu orientieren.

Eine gute Selbststeuerung ist erlernbar! Dazu hilft der Workshop: „Stress? Kenn ich nicht! Selbstmanagement durch Achtsamkeit“

3. Die Arbeitstechniken

Wieviel Teamwork braucht das Team? Wieviel Fokuszeit benötigt jeder einzelne?
Welchen Servicelevel braucht der Kunde, und wo machen sich Teams nur selber Stress?
Wie sehen die persönlichen Arbeitsvorlieben der einzelnen Teammitglieder aus? Und wie lassen sie sich so integrieren, dass dem Kunden jederzeit gedient wird?
Solche Fragen werden selten besprochen; dabei ist das Aushandeln einer Arbeitsweise, die für jeden stimmig ist, nicht nur förderlich für die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch für die Effektivität. Und am Ende des Tages ist es auch das, was Mitarbeiter wollen: gemeinsam erfolgreich sein.

Wenn Ihr Team beim Thema selbstorganisierte Zusammenarbeit und Arbeitsmethodik noch Luft nach oben hat, hilft der Workshop: „Fokus! Wie Sie auf gelassene Art hervorragende Ergebnisse erzielen“

WAS HAT ACHTSAMKEIT MIT NEW WORK & AGILITÄT ZU TUN?

Eine ganze Menge. Achtsamkeit ist die Voraussetzung, um New Work und Agilität zu „leben“ und nicht nur agil zu tun oder new-work-mäßig aufzutreten. Um New Work tatsächlich umzusetzen, reicht es nämlich nicht, einen Agilen Projektmanager einzustellen, einen Feelgood-Manager auszubilden und einen Kicker-Tisch in den Konferenzraum zu stellen.

Unternehmen, die New Work oder Agilität wirklich leben möchten, müssen dafür sorgen, dass eine kritische Masse in der Belegschaft ein agiles Mindset entwickelt. Erst wenn die Haltung der Menschen stimmt, können sie mit den modernen Werkzeugen Neues bewirken. Bleibt die Haltung die alte, bleiben auch die Ergebnisse beim Alten. Ganz unabhängig davon, welche Methoden die Mitarbeiter anwenden.

Soweit, so gut.

Nun haben aber die wenigsten Unternehmen eine Mehrheit an Mitarbeitern mit agilem Mindset. Also steht die agile Transformation an: Die Organisation muss reifen. Konkret bedeutet das: Die Menschen müssen reifen, sprich: ihr Verhalten ändern. Alte, liebgewonnene Arbeitsweisen müssen mit neuen ersetzt werden, gewohnte aber unproduktive Denkschemata mit produktiveren überschrieben.

Die Voraussetzung dafür, dass die Belegschaft zu dieser Veränderung überhaupt bereit ist, sind:

  • achtsame Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter bei jedem Schritt der Transformation einbinden und bereit sind, Verantwortung abzugeben
  • und achtsame Mitarbeiter, die sich selbst reflektieren können und interessiert an ihrer persönlichen Weiterentwicklung sind

Kurz: Für jede Verhaltensänderung ist Achtsamkeit die Basiskompetenz. Achtsamkeit ermöglicht es, sich selbst immer wieder aufs Neue adäquat einzuschätzen, den Status Quo offen und urteilsfrei zu sehen, und positiv die nächsten Schritte zu gehen.
Außerdem gibt Achtsamkeit Menschen die nötige innere Stabilität, wenn im Außen alles in Bewegung zu geraten scheint.

SIE MÖCHTEN DIE BASISKOMPETENZ DER "ACHTSAMKEIT" BEI IHREN FÜHRUNGSKRÄFTEN ODER IN IHREM TEAM STÄRKEN?

Schauen Sie sich auf dieser Website um! Sie finden hier:

Anrufen
phone

Sofort-Kontakt:

+ 49(0)1777979795